GSB Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover
  2. Presse
  3. Pressearchiv
  4. Waisenrente für Volljährige: Bei Abschluss oder Abbruch der Ausbildung endet auch die Rente

Waisenrente für Volljährige: Bei Abschluss oder Abbruch der Ausbildung endet auch die Rente

Datum: 01.08.2012

Stirbt ein Elternteil, können Kinder und Jugendliche eine Waisenrente erhalten. So unterstützt allein die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover derzeit etwa 17.700 Waisen und Halbwaisen mit einer Hinterbliebenenrente. Erst wenn sie als Volljährige ihre Ausbildung beendet haben, endet auch die Rente, teilte der niedersächsische Rentenversicherer jetzt mit. 

Auch wenn mit dem 18. Geburtstag für alle das Erwachsensein beginnt: Die Waisenrente kann bis zum Abschluss von Schule, Studium oder Lehre gezahlt werden – bei Bedarf bis zum 27. Lebensjahr. Schließt sich innerhalb von vier Monaten nach einer Ausbildung eine weitere an, etwa nach dem Abitur ein Studium, dann wird die Waisenrente auch für die Übergangszeit und die darauffolgende Ausbildung gezahlt. 

Wer in der Vergangenheit noch Wehr- oder Zivildienst geleistet hat, kann die Rente als Auszubildender oder Studierender sogar nach dem 27. Geburtstag noch bekommen. Die Waisenrente verlängert sich dann um die Dauer dieses Dienstes. Ansonsten gilt: Sobald erwachsene Waisen ihre Ausbildung beenden oder abbrechen, sollten sie das ihrem Rentenversicherer mitteilen. Denn läuft die Rente zu Unrecht weiter, muss sie zurückgezahlt werden. 

Eine Waisenrente erhalten Kinder nach dem Tod eines oder beider Elternteile, wenn diese für mindestens 60 Monate rentenversichert waren. Sie endet frühestens mit dem 18. Geburtstag. Wer ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr leistet, kann sie danach noch bekommen. Das gilt übrigens auch für den Bundesfreiwilligendienst. 

Weitere Auskünfte gibt es in den Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover, am kostenlosen Servicetelefon unter 0800 1000 480 10 oder unter www.deutsche-rentenversicherung-braunschweig-hannover.de

Nr. 15/12