Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover
  2. Presse
  3. Pressearchiv
  4. Bundesverdienstkreuz für Professor Michael Sommer und Horst Fricke

Bundesverdienstkreuz für Professor Michael Sommer und Horst Fricke

Datum: 04.02.2016

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für herausragende ehrenamtliche Leistungen

Für ihr ehrenamtliches Engagement werden sie jetzt mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet: Professor Michael Sommer, alternierender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover, erhält das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Horst Fricke, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des niedersächsischen Rentenversicherers, wird mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Die niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt überreicht die Verdienstorden heute in einer Feierstunde in Hannover.

Professor Michael Sommer wurde 1999 Vorstandsmitglied der damaligen Landesversicherungsanstalt Hannover. Den Vorsitz übernahm er 2005, als sich der Rentenversicherer mit der Fusion und der Organisationsreform der gesetzlichen Rentenversicherung als Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover neu aufstellte. In dieser Zeit ebnete Professor Sommer den Weg für ein einheitliches Beratungsnetz für Arbeiter und Angestellte in Niedersachsen. Der landesweite Service wird heute in 16 Beratungsstellen und 22 Sprechtagen angeboten.

Unter der Regie von Professor Sommer wurden die vier eigenen Rehakliniken des niedersächsischen Rentenversicherers auf einen neuen Schwerpunkt ausgerichtet: die medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MBOR), die Patienten eine auf ihren beruflichen Bedarf zugeschnittene Behandlung ermöglicht. Mit großem Einsatz und persönlichem Augenmerk begleitete er den Neubau des Rehazentrums Oberharz in Clausthal-Zellerfeld, das 2011 als eines der modernsten Rehaeinrichtungen Deutschlands eröffnet wurde.
Als Mitglied des Bundesvorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund vertritt Professor Sommer die Interessen der Rentenversicherung in Niedersachsen. Dort ist er in den Ausschüssen für Rehabilitation sowie für Organisation und Personalfragen aktiv. Daneben nahm er über die Jahre hinweg zahlreiche weitere ehrenamtliche Tätigkeiten wahr etwa in der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation sowie in den Organisationen der gesetzlichen Unfallversicherung, der Agentur für Arbeit, im Bildungsbereich und in verschiedenen Stiftungen.

Horst Fricke hat mit seinem beherzten Handeln die Fusion der niedersächsischen Landesversicherungsanstalten Hannover und Braunschweig vorangebracht und zum Erfolgsmodell geführt. Als bundesweit erste regionale Rentenversicherer schlossen sich die beiden Häuser im September 2005 freiwillig zur Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover zusammen. So entstand der größte Rentenversicherer Norddeutschlands, der heute mit rund 3.000 Beschäftigten etwa zwei Millionen Versicherte und eine Million Rentner betreut.

Fricke hinterließ über vier Jahrzehnte große Fußspuren in der gesetzlichen Rentenversicherung in Niedersachsen. Von der Modernisierung der eigenen Kliniken über die Neuausrichtung der Auskunft und Beratung bis hin zum Neubau der Hauptverwaltung in Laatzen gestaltete er die Wege des niedersächsischen Rentenversicherers zu einem zukunftsfähigen Dienstleister: in den ersten 20 Jahren im Vorstand des Rentenversicherers und in der zweiten Hälfte seiner Amtszeit als alternierender Vorsitzender des Vorstands.

Fricke engagierte sich in den Ausschüssen für Personalfragen und für Fragen der Krankenversicherung sowie für Finanzen und für allgemeine Fragen. Darüber hinaus brachte er sich im Bundesvorstand der Deutschen Rentenversicherung Bund ein. Fricke war bis Ende 2014 im Ehrenamt aktiv. Im Mai 2001 wurde ihm der Niedersächsische Verdienstorden „Verdienstkreuz 1. Klasse“ verliehen.