Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover
  2. Presse
  3. Pressearchiv
  4. Aus freien Stücken: Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung

Aus freien Stücken: Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung

Datum: 07.06.2017

50 zahlen den Höchstbeitrag: Bei der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover sind 7.300 Menschen freiwillig versichert

Sie begleitet und schützt ihre Versicherten ein Leben lang: die gesetzliche Rentenversicherung. Um Teil dieser Gemeinschaft zu sein, zahlen allein bei der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover derzeit 7.300 Menschen Monat für Monat freiwillige Beiträge. Bundesweit sicherten sich 2015 mehr als 240.000 Einzahler aus freien Stücken fürs Alter ab, teilte der niedersächsische Rentenversicherer jetzt mit.

Sich freiwillig versichern kann, wer nicht ohnehin in der gesetzlichen Rentenversicherung ist. So sparen vor allem Hausfrauen, Selbstständige und Freiberufler mit freiwilligen Beiträgen, um ihre spätere gesetzliche Rente zu erhöhen oder überhaupt erst einen Anspruch darauf zu bekommen. Dafür brauchen sie mindestens fünf Jahre an Beitragszeiten auf dem Rentenkonto. Und manche Einzahler erhalten so auch ihren bestehenden Schutz bei Erwerbsminderung aufrecht.

Die Spannbreite der möglichen Beiträge ist groß: Zwischen 84,15 und 1.187,45 Euro im Monat können die Einzahler in diesem Jahr frei wählen. Die weitaus meisten von ihnen, mehr als 6.400 Menschen, zahlen den Mindestbeitrag. Fast 50 Beitragszahler bringen die Höchstsumme auf. Zum Vergleich: Vor vier Jahren zählte der Rentenversicherer sieben freiwillig Versicherte mit dem maximal möglichen Betrag. Damit ist die Zahl derer, die hohe Beiträge einzahlen, seit Beginn der Niedrigzinsphase deutlich angestiegen.

Wer sich freiwillig versichern möchte, kann die Beiträge abbuchen lassen oder überweisen – und das sogar rückwirkend. Für 2017 müssen sie spätestens am 3. April nächsten Jahres bei der Deutschen Rentenversicherung eingegangen sein. Auf dem Überweisungsauftrag sollte neben der Versicherungsnummer und dem Vor- und Zunamen auch der Zeitraum angegeben werden, für den die Beiträge gezahlt werden.

Weitere Informationen dazu gibt es im Internet auf www.deutsche-rentenversicherung-braunschweig-hannover.de sowie am kostenfreien Service-telefon unter 0800 100048010.

Nr. 9/17