Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Bund
  2. Impressum
  3. Kommunikation per Telefon oder Fax

Kommunikation per Telefon oder Fax

Unsere Telefon- und Faxnummern:

  • Zentralrufnummer: 030 865 0 (Sie werden je nach Anliegen weiter verbunden; halten Sie bitte Ihre Versicherungsnummer und gegebenenfalls das Bearbeitungskennzeichen (BKZ) bereit.)
  • Allgemeines Service-Telefon: 0800 1000 4800
  • Service-Telefon der Deutschen Rentenversicherung Bund: 0800 1000 480 70
  • Fax: 030 865 27240

Für Ihre Sicherheit

Am Telefon können wir nicht sicher feststellen, ob der Anrufer wirklich die Person ist, für die sie sich ausgibt. Deshalb sind alle unsere Mitarbeiter angewiesen, am Telefon nur dann Daten über Versicherte und Rentner mitzuteilen, wenn die „Echtheit“ des Anrufers sicher festgestellt wurde. Per Telefon erteilen wir Ihnen gern allgemeine Rechtsauskünfte.

Hierfür gibt es unser Service-Telefon. Hier können Sie mit dem Beratungsdienst natürlich auch individuelle Beratungstermine vereinbaren. Bei diesem Termin können Sie Ihre Frage dann in Ruhe persönlich mit einem Berater besprechen.

Haben Sie einen Antrag gestellt, so werden Ihnen im darauf folgenden Schriftwechsel auch Ansprechpartner und Telefonnummern mitgeteilt. Wenn Sie in Ihrem Fall Fragen haben, können Sie natürlich gerne anrufen.

Wir rufen unsere Kundinnen und Kunden üblicherweise nicht an. Ausnahme: Wenn Sie einen Antrag stellen, können Sie freiwillig in den Formularen Ihre Rückruftelefonnummer angeben. In bestimmten Situationen nutzen unsere Mitarbeiter die von Ihnen selbst angegebene Telefonnummer, um Sie zum Beispiel um die Übersendung einer Urkunde oder eines Nachweises zu bitten.

Keinesfalls bitten wir Sie am Telefon, uns Ihre Bankverbindung oder Ihren Verdienst mitzuteilen!

Die meisten Sachverhalte müssen allein schon aus Beweisgründen mit Urkunden oder bestätigten Kopien belegt werden. Diese müssen Sie per Post einreichen; Originale werden Ihnen natürlich hinterher zurückgegeben.

Am Telefon nehmen wir keine Änderungsmitteilungen entgegen, z. B. Anschriftenänderungen oder Änderungen der Bankverbindung.

Formulare für die Änderungsmitteilung stehen auf unseren Internetseiten für Sie bereit. Online können Sie die Änderungen über unsere Online-Dienste vornehmen.

Unterlagen können Sie auch per Fax bei uns einreichen. Wenn es erforderlich ist, senden wir auch Unterlagen per Fax an andere Empfänger. Hierbei muss aber wieder der Datenschutz beachtet werden, denn Ihre Sozialdaten sollen natürlich nicht in falsche Hände geraten.