Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite
  2. Prävention
  3. Prävention oder Reha?
  4. Ist Prävention das Richtige für mich?

Ist Prävention das Richtige für mich?

Vielen Erkrankungen können Sie aktiv mit gesunder Lebensführung entgegenwirken. Wir helfen Ihnen dabei mit unserem Präventionsangebot.

5 Fakten über Prävention

3:52 min | Deutsche Rentenversicherung Bund

Was ist Prävention?

Prävention bedeutet Vorbeugung: Sie kümmern sich selbst aktiv darum, dass Sie gesund bleiben. Ersten Anzeichen für gesundheitliche Beeinträchtigungen wirken Sie so früh wie möglich entgegen. Denn wiederkehrende Schmerzen, Probleme mit dem Gewicht, dem Stoffwechsel oder den Atemwegen sind Warnsignale Ihres Körpers.

Wir als Deutsche Rentenversicherung bieten allen Berufstätigen Präventionsleistungen an. Mit diesen Angeboten zu Bewegung, Ernährung und Stressbewältigung unterstützen wir Sie in Theorie und Praxis auf Ihrem persönlichen Weg zu mehr Gesundheit. Unsere Physiotherapeutinnen und -therapeuten, Ernährungsberaterinnen und -berater sowie Psychologinnen und Psychologen leiten Sie in Gruppen mit Gleichgesinnten an und motivieren Sie mit vielen Tipps.

Warum ist Prävention wichtig?

Wir als Ihre Rentenversicherung möchten, dass Sie möglichst lange gesund Ihren Alltag bewältigen und eine hohe Lebensqualität genießen können. Aus diesem Grund gibt es unser Präventionsangebot. Damit möchten wir Ihnen helfen, steigende Anforderungen sowohl im Beruf als auch im Alltag zu meistern und chronischen Erkrankungen vorzubeugen. Diese können entstehen, wenn Sie leichte Beschwerden ignorieren oder zu spät behandeln. Denn daraus können sich im Laufe der Jahre ernste Erkrankungen entwickeln, die Ihre Lebensqualität mindern.

Darum beugen Sie rechtzeitig vor! Mit unseren Angeboten zur Prävention unterstützen wir Sie dabei, aktiv an Ihrer Gesundheit mitzuarbeiten und gesundheitliche Probleme sofort anzugehen.

Was gehört zur Prävention?

Gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und Entspannungsübungen können Ihr Leben wieder ins Gleichgewicht bringen. Psychologische Strategien zum Selbstmanagement helfen Ihnen, mit Stress umzugehen und einen gesünderen Lebensstil zu verwirklichen. So vermeiden Sie auf Dauer lange Krankheitszeiten und ein frühes Ausscheiden aus dem Erwerbsleben.

Wann kommt eine Prävention in Frage?

Sie können eine Präventionsleistung beantragen, wenn Sie erste gesundheitliche Beeinträchtigungen haben und in einem versicherten Arbeitsverhältnis stehen. Dabei reicht es, wenn Sie in den letzten zwei Jahren vor dem Präventionsantrag mindestens sechs Monate eine versicherte Beschäftigung ausgeübt haben.

Worin die Ursachen Ihrer gesundheitlichen Beschwerden liegen, ist dabei unerheblich. Sie können im persönlichen Verhalten liegen, wie beispielsweise Bewegungsmangel, Rauchen oder ungesunde Ernährung. Oder sie sind durch andere Faktoren ausgelöst wie zum Beispiel einem problematischen Betriebsklima oder einer angespannten familiären Situation. Auch finanzielle Sorgen oder eine schwierige individuelle Lebenslage können krank machen. Wichtig ist es, dann so früh wie möglich gegenzusteuern: für ein Plus an Lebensqualität in Beruf und Alltag.

Drei Tipps für Ihre Gesundheit

Regelmäßige Bewegung

Bewegung gehört zu einem gesunden Lebensstil dazu: Idealerweise sollten Sie sich drei- bis viermal pro Woche mindestens 30 Minuten körperlich leicht anstrengen. Mit ausreichender Bewegung können Sie Beschwerden wie häufige Rückenschmerzen, Probleme im Nacken- und Schulterbereich oder Übergewicht vermindern oder sogar ganz vermeiden.

Regelmäßiges Training stärkt außerdem das Immunsystem und hält Ihr Herz-Kreislauf-System fit. Bewegung hilft gegen Bluthochdruck, senkt den Blutzuckerspiegel und beugt dem Verlust von Knochensubstanz vor. Sport wirkt sich auch auf unsere geistige Fitness und unsere Psyche positiv aus. Bewegung gehört darum zu den besten Schutzfaktoren für Ihre Gesundheit.

Gesunde Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung ist besonders wichtig für Ihre Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Ihr Wohlbefinden. Wenn Sie sich gesund ernähren, senken Sie das Risiko eine Zivilisationskrankheit zu bekommen. Zu diesen Krankheiten gehören beispielsweise Bluthochdruck, die Zuckererkrankung Diabetes mellitus oder Übergewicht. Außerdem sind damit häufig orthopädische Leiden an Knochen, Muskeln und Gelenken verbunden.

Mit gesunder Ernährung können Sie diesen Erkrankungen vorbeugen. Möchten Sie sich also langfristig besser ernähren? Und haben Sie erkannt, dass die meisten Diäten nicht zum Ziel führen? Dann setzen Sie auf professionelle Unterstützung. Das wird Ihnen helfen, die Fragen für eine erfolgreiche Ernährungsumstellung zu beantworten:

  • Wie sieht eine gesunde Ernährung aus?
  • Wie kann ich meine Ernährung erfolgreich umstellen?
  • Wie kann ich mein persönliches Wohlfühlgewicht erreichen und dauerhaft halten?

Stressbewältigung

Stress nennt man Beschwerden aufgrund von psychosozialen Belastungen zum Beispiel am Arbeitsplatz oder in der Familie. Bei einigen Menschen führen psychische Dauerbelastungen zu chronischen Erkrankungen. Die Leistungsanforderungen - besonders in der Berufswelt - verändern sich ständig. Hinzu kommt die Tatsache, dass Sie künftig erst später in Rente gehen können. Deshalb ist Stressbewältigung besonders wichtig. Das bedeutet: erste Anzeichen erkennen und der Überlastung aktiv entgegenwirken.

Wenn Prävention nicht hilft

Wenn Ihre Gesundheit nicht nur leicht, sondern bereits stark angegriffen oder gefährdet ist, wird die vorbeugende Prävention nicht helfen. Statt dessen kommt dann für Sie vielleicht eher eine medizinische Rehabilitation in Frage.

Rehabilitation – kurz genannt: Reha – heißt „wiederherstellen“. Unsere Reha-Angebote haben das Ziel, Ihre Beschwerden zu verringern oder zumindest eine Verschlimmerung zu verhindern. So sind Sie nach der Reha wieder den beruflichen und privaten Herausforderungen gewachsen. Reha-Leistungen bieten wir übrigens sowohl stationär als auch ambulant an.

Ob und wie Sie eine Reha-Leistung erhalten können, erfahren Sie unter "Medizinische Rehabilitation".