Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Lexikon - Fach-Begriffe schnell erklärt

Welche Renten-Arten gibt es? Was ist ein Bescheid? Was ist ein Antrag? Diese und andere Begriffe werden hier erklärt.

Halb-Waise

Waisen sind Kinder, von denen die Eltern gestorben sind.
Wenn nur ein Eltern-Teil gestorben ist, sagt man Halb-Waise.
Wenn beide Eltern gestorben sind, sagt man Voll-Waise.

Halb-Waisen und Voll-Waisen können eine Waisen-Rente bekommen.
Dafür gibt es bestimmte Regeln.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen: Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

Mehr Informationen in leichter Sprache finden Sie auch im Kapitel:
Rente

Haushalts-Hilfe

Eine Haushalts-Hilfe ist eine Person, die Ihnen im Haushalt hilft.
Zum Beispiel wenn Sie krank sind.
Oder eine Behinderung haben.

Die Arbeit von der Haushalts-Hilfe kostet Geld.

In bestimmten Fällen bezahlt die Renten-Versicherung die Kosten von der Haushalts-Hilfe.

Dafür gibt es bestimmte Regeln.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen: Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

Mehr Informationen in leichter Sprache finden Sie auch im Kapitel:
Rehabilitation und Teilhabe

Hilfs-Mittel

Wenn Sie Leistungen zur Rehabilitation bekommen,
bezahlt die Renten-Versicherung auch Geld für Hilfs-Mittel zur Unterstützung der Rehabilitation.
Zum Beispiel für ein künstliches Bein. Das Fach-Wort dafür ist Prothese.

Mit der Rehabilitation will man erreichen, dass Sie wieder arbeiten können.
Zum Beispiel nach einer schweren Krankheit.
Oder wenn Sie eine Behinderung haben.

Die Renten-Versicherung bezahlt auch Geld für Hilfen am Arbeits-Platz.
Zum Beispiel einen besonderen Arbeits-Tisch.
Oder einen besonderen Computer.
Oder ein behinderten-gerechtes Auto.
Oder den Umbau von einem normalen Auto zu einem behinderten-gerechten Auto.

Die Hilfen müssen not-wendig sein.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen: Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

Mehr Informationen in leichter Sprache finden Sie auch im Kapitel:
Rehabilitation und Teilhabe

Hinterbliebenen-Rente

Wenn ein Mensch stirbt, bleiben seine Angehörigen zurück.
Deshalb nennt man die Angehörigen auch Hinterbliebene.
Angehörige sind die Mitglieder von einer Familie.

Die hinterbliebene Ehe-Frau nennt man Witwe.
Den hinterbliebenen Ehe-Mann nennt man Witwer.
Die hinterbliebenen Kinder nennt man Waisen.

Wenn der gestorbene Mensch in der Renten-Versicherung versichert war,
können seine Hinterbliebenen eine Hinterbliebenen-Rente bekommen.
Es gibt die Witwen-Rente, die Witwer-Rente und die Waisen-Rente.

Für die Hinterbliebenen-Rente gibt es bestimmte Regeln.

Die Hinterbliebenen-Rente gilt auch für eingetragene Lebens-Partnerschaften.
Zum Beispiel wenn 2 Männer zusammen leben. Oder 2 Frauen.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen: Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

Mehr Informationen in leichter Sprache finden Sie auch im Kapitel:
Rente

Hinzu-Verdienst

Hinzu-Verdienst bedeutet:
Sie bekommen jeden Monat Rente
und verdienen noch Geld dazu.
Das dazu verdiente Geld nennt man Hinzu-Verdienst.

Der Hinzu-Verdienst kann bei der Rente angerechnet werden.
Das bedeutet: Sie bekommen dann vielleicht weniger Rente.

Bei bestimmten Renten-Arten gibt es Hinzu-Verdienst-Grenzen:

  • Wenn Ihr Hinzu-Verdienst weniger ist als die Hinzu-Verdienst-Grenze,

    wird nichts von der Rente abgezogen.

  • Wenn Ihr Hinzu-Verdienst mehr ist als die Hinzu-Verdienst-Grenze, wird etwas von Ihrer Rente abgezogen.

    Dann bekommen Sie weniger Rente oder gar keine.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen: Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

Mehr Informationen in leichter Sprache finden Sie auch im Kapitel:
Rente