Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Noch bis Ende des Jahres die Zulage für Riester-Rente sichern

Datum: 06.12.2019

Wer die staatliche Riester-Zulage für 2017 noch erhalten will, muss diese spätestens bis Ende dieses Jahres beantragen. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Nord hin.

Die Riester-Zulage erhält nur, wer sie beantragt. Den dafür erforderlichen Zulagenantrag erhält man vom Anbieter seines Riester-Vertrages. Der Antrag muss bis Ende 2019 beim Anbieter des Riester-Vertrags vorliegen, um die Förderung für 2017 zu bekommen. Um die volle staatliche Förderung zu erhalten, müssen jährlich 4 Prozent des rentenversicherungspflichtigen Einkommens eingezahlt werden.

Wer die Zulage nicht jedes Jahr gesondert beantragen will, kann über seinen Anbieter einen Dauerzulagenantrag stellen. Der Antrag auf Zahlung der Zulage verlängert sich dann automatisch von Jahr zu Jahr. Die Angaben im Dauerzulagenantrag sollten allerdings regelmäßig überprüft werden. Denn ändern sich die persönlichen Lebensverhältnisse, wie etwa bei einer Heirat oder bei der Geburt eines Kindes, müssen die Angaben im Antrag angepasst werden.

Die volle staatliche Riester-Grundzulage für das Jahr 2017 beträgt 154 Euro pro Jahr. Zusätzlich wird eine Kinderzulage in Höhe von 185 Euro jährlich je Kind gezahlt. Für Kinder, die ab 2008 geboren wurden, sind es sogar 300 Euro pro Jahr an Zulage.

Grundrente: Für Rentnerinnen und Rentner besteht kein Handlungsbedarf

Datum: 02.12.2019

Die Koalition hat sich darauf verständigt, dass ab dem 1. Januar 2021 eine Grundrente gezahlt werden soll. Die Deutsche Rentenversicherung erreichen zurzeit zahlreiche Anfragen und Anträge zu der geplanten Leistung. Da bisher nur Eckpunkte zur Einführung der Grundrente vorliegen, können zu der Leistung noch keine individuellen Beratungen durch die Rentenversicherung erfolgen. Betroffene müssen derzeit noch nichts unternehmen, um die Leistung zu erhalten, so die Deutsche Rentenversicherung. Hierzu muss erst der weitere Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens abgewartet werden.

Informationen über den Beschluss der Koalition zur Grundrente findet man auf der Internetseite www.deutsche-rentenversicherung.de über die Grundrente informieren. Hier wird auch über den  Fortgang des Verfahrens informiert.

#einlebenlang

Deutsche Rentenversicherung startet Informationskampagne

Datum: 05.11.2019

Ab sofort startet die bundesweite Infokampagne #einlebenlang. Sie informiert über die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung. Unter der Leitidee "Rente ist mehr als nur die Rente" zeigt die Deutsche Rentenversicherung, dass sie mehr zu bieten hat als allein die Altersrente. Wer gesetzlich rentenversichert ist, kann sein Leben lang von Leistungen profitieren, die ihn und seine Angehörigen in allen Lebenslagen absichern.

"Die meisten Menschen wissen, dass wir Altersrenten zahlen. Dass wir darüber hinaus zum Beispiel auch Reha und Prävention anbieten, ist weniger bekannt. Das wollen wir mit unserer Infokampagne ändern. Wir wollen die Leistungen der Rentenversicherung bekannter machen und damit einen konkreten Mehrwert für unsere Kundinnen und Kunden schaffen", sagt Sebastian Bollig, Pressesprecher der Deutschen Rentenversicherung Nord.

Unter dem Hashtag #einlebenlang erzählen Menschen, wie die gesetzliche Rentenversicherung ihnen in schwierigen Lebenslagen geholfen hat. Die Geschichten sind echt - genauso, wie die Menschen, die sie sehr emotional erzählen. Zu sehen sind die Filme und Lebensgeschichten online auf www.deutsche-rentenversicherung.de/einlebenlang.