Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Nord
  2. Services
  3. Reha-Forschung und Reha-Wissenschaft

Regionale Reha-Forschung und Reha-Wissenschaft

Im Forschungsportal der Deutschen Rentenversicherung erhalten Sie Ergebnisse aus verschiedenen fachlichen Bereichen der Statistik. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit auf verschiedene Projekt-Datenbanken zuzugreifen.

Forschungs­portal der Deutschen Renten­versicherung

Die Deutsche Rentenversicherung fördert bestimmte Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Rehabilitationswissenschaften.

Regionale Förderung der Rehaforschung ist direkt über die Deutsche Rentenversicherung Nord als auch über den Verein zur Förderung der Rehabilitationsforschung in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein e.V. oder über die Schleswig-Holsteinische Gesellschaft zur Verhütung und Bekämpfung der Tuberkulose und Lungenkrankheiten e.V. möglich.

Förderung durch die Deutsche Rentenversicherung Nord

Die Deutsche Rentenversicherung Nord fördert Forschungsvorhaben von besonderer rehapolitischer Bedeutung.

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Dr. Nathalie Glaser-Möller

Verein zur Förderung der Rehabilitationsforschung in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein e.V.

Der vffr hat zum Ziel, Forschung auf dem Gebiet der medizinischen und beruflichen Rehabilitation in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern anzuregen, zu koordinieren und zu fördern.

Außerdem unterstützt er die evidenzbasierte Weiterentwicklung und Optimierung der medizinischen und beruflichen Rehabilitation, der berufsbezogenen medizinischen Individualprävention sowie die Verzahnung im örtlichen Einzugsgebiet des Vereins durch wissenschaftliche Diskussion und Forschung.

Gemeinsames Ziel ist die Nutzung seiner Erkenntnisse für die Praxis der Rehabilitation und Prävention. Diesen Zweck erfüllt der vffr insbesondere durch:

  • Analysen der bestehenden Versorgungsstrukturen,
  • Evaluation bestehender und neu entwickelter Maßnahmen sowie
  • Entwicklung von Vorschlägen zu deren Optimierung und für eine verbesserte  trägerübergreifende Zusammenarbeit.

Mehr erfahren

Förderung durch die Schleswig-Holsteinische Gesellschaft zur Verhütung und Bekämpfung der Tuberkulose und der Lungenkrankheiten e.V. (TBC-Gesellschaft)

Aufgabe der Gesellschaft ist es, die Verhütung und die Behandlungsmöglichkeiten der Erkrankungen der Lunge und der Atemwege zu fördern und den Kampf gegen die Tuberkulose in Gemeinschaft mit den Trägern und Einrichtungen, die das gleiche Ziel verfolgen, zu führen, sowie alle Stellen des öffentlichen Lebens für ein gemeinsames Vorgehen zu interessieren.

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

  • Unterstützung von prophylaktischen, therapeutischen und nachfürsorgerischen Maßnahmen,
  • Förderung der Beratung und Betreuung von Kranken und ihren Familien,
  • Förderung von wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Tuberkulose und der Lungenkrankheiten,
  • Fortbildung bzw. Aufklärung von Ärzten, Fachpersonal und Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie
  • Öffentlichkeitsarbeit; dabei insbesondere Gesundheitsaufklärung der Bevölkerung.

Zudem werden Schulungsmaßnahmen der Eltern, deren Kinder sich zur Behandlung in der Kinderklinik Satteldüne aufgehalten haben, unterstützt und die Pollenmessstation in Schleswig-Holstein finanziert.

Mehr erfahren