Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Pressemitteilungen 2018

Hier finden Sie die herausgegebenen Pressemitteilungen für das Jahr 2018.

Änderungen in der Rentenversicherung 19.12.2018

Zum Jahresbeginn 2019 ergeben sich in der gesetzlichen Rentenversicherung verschiedene Änderungen, über die die Deutsche Rentenversicherung informiert.

Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Rheinland 13.12.2018

Auf fast 17 Milliarden Euro wächst der Haushalt der Deutschen Rentenversicherung Rheinland im nächsten Jahr an. Das hat die Vertreterversammlung des Rentenversicherers am Donnerstag (13. Dezember) beschlossen. Der Etat 2019 fällt damit um rund 1,1 Milliarde höher aus als 2018.

Mütterrente: In der Regel kein Antrag erforderlich 30.11.2018

Am 1. Januar 2019 treten Verbesserungen bei der Mütterrente in Kraft. Bisher werden für jedes Kind, das vor 1992 geboren wurde, zwei Jahre Kindererziehungszeiten bei der Rente berücksichtigt. Nach der Neuregelung wird jetzt ein halbes Jahr zusätzlich bei der Rente angerechnet.

Deutsche Rentenversicherung zum verabschiedeten Rentenpakt 23.11.2018

Das Gesetz über Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung hat am 23. November 2018 den Bundesrat passiert. Die Deutsche Rentenversicherung erklärt, wann und unter welchen Voraussetzungen die neuen Regelungen gelten.

Riester-Zulage 19.11.2018

Wer die staatliche Riester-Zulage für 2016 noch erhalten will, muss diese spätestens bis Ende dieses Jahres beantragen. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Rheinland in Düsseldorf hin.

Deutsche Rentenversicherung Rheinland 01.10.2018

Wechsel an der Spitze des Vorstands und der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Rheinland: Neue Vorstandsvorsitzende ist Dr. Sabine Graf aus Düsseldorf, stellvertretende Vorsitzende des DGB-Bezirks Nordrhein-Westfalen.

Die Deutsche Rentenversicherung lädt ein: 25.09.2018

Die Deutsche Rentenversicherung lädt ein zum Informations-Vormittag „Firmenservice“ am Dienstag, den 20. November, von 8.30 Uhr bis 10 Uhr in ihre Auskunfts- und Beratungsstelle an der Lungengasse 35 in Köln. Die Teilnahme ist kostenlos.

Nachschlag für Lehrer, Schüler und Eltern 25.09.2018

Mit gleich drei neuen Filmen ist die Jugendinitiative Rentenblicker der Deutschen Rentenversicherung in das neue Schuljahr gestartet: Der Film „Die drei Säulen der Altersvorsorge“ richtet sich an Lehrer und erklärt das Zusammenspiel aus gesetzlicher, betrieblicher sowie privater Vorsorge für das Alter.

Auszubildende und die Rente 28.08.2018

Ausbildung und Rente sind enger verbunden, als es auf den ersten Blick scheint. Denn auch Berufseinsteiger sind in der gesetzlichen Rentenversicherung geschützt. Im Falle eines Falles können sie eine Rehabilitation erhalten oder sogar mit einer Rente rechnen – und das vom ersten Arbeitstag an.

Kurzfristige Beschäftigungen versicherungsfrei 30.07.2018

Anders als die seit 2013 grundsätzlich in der Rentenversicherung versicherungspflichtigen Minijobs (450-Euro-Jobs), sind kurzfristige Beschäftigungen versicherungsfrei in der Sozialversicherung.

Achtung Schulabgänger 19.07.2018

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland weist darauf hin, dass sich bei Schulabgängern, die nicht sofort einen Ausbildungsplatz finden, eine rentenrechtliche Lücke im Versicherungsverlauf vermeiden lässt.

Bundesrat stimmt Rentenanpassung 2018 zu 25.06.2018

Zum 1. Juli 2018 erhalten die rund 21 Millionen Rentnerinnen und Rentner eine Rentenerhöhung. Sie liegt in den alten Bundesländern bei 3,22 Prozent, in den neuen Bundesländern bei 3,37 Prozent. Das hat der Bundesrat entschieden.

Weiterhin positive Finanzlage 15.06.2018

Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, besuchte die Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Rheinland in Düsseldorf. In seinem Grußwort würdigte er unter anderem die Bedeutung dieses Selbstverwaltungsgremiums. 

Bundesweit erste ambulante Reha für Kinder und Jugendliche
30.05.2018

Ambulante Reha-Leistungen sind jetzt auch für Kinder und Jugendliche vorgesehen.Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland kann diese Leistungen jetzt zusammen mit Zentrum für Prävention und Rehabilitation der Uniklinik Köln, anbieten.

65. Jahrestag der Selbstverwaltung
18.05.2018

Mit dem diesjährigen „Tag der Selbstverwaltung“ am 18. Mai feiert ein wichtiges Prinzip in der Sozialversicherung Jubiläum: Vor 65 Jahren konnten Versicherte und Rentner in Sozialwahlen erstmals nach dem Krieg darüber abstimmen, wer ihre Interessen in den Parlamenten der Sozialversicherung vertreten soll.

Deutsche Rentenversicherung informiert und berät barrierefrei 04.05.2018

Ob persönlich, telefonisch oder elektronisch – das Informationsangebot der Deutschen Rentenversicherung in Sachen „Rente, Rehabilitation und Altersvorsorge“ ist vielfältig und steht auch barrierefrei zur Verfügung.

Bares Geld für die Rente 18.04.2018

Im Laufe des ersten Quartals 2018 sollten Beschäftigte von ihren Arbeitgebern die Jahresmeldung für 2017 erhalten haben. Aus dieser Bescheinigung geht hervor, wie lange die Arbeitnehmer beschäftigt waren und was sie verdient haben.

Ein Leben lang gesund und fit 20.03.2018

Vorbeugen ist besser als heilen! Unter diesem Motto macht die Deutsche Rentenversicherung Rheinland Versicherten mit ersten gesundheitlichen Beschwerden das Angebot, von einer gesundheitlichen Prävention zu profitieren.

Freiwillige Rentenbeiträge für 2017 01.03.2018

Wer noch für das Jahr 2017 freiwillige Rentenbeiträge zahlen möchte, hat dafür bis zum 3. April Zeit. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Rheinland hin.

Fast jede dritte Altersrente ist eine „abschlagsfreie Rente mit 63“ 20.02.2018

Die Anträge auf die abschlagsfreie Rente mit 63 Lebensjahren haben bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Rheinland im vergangenen Jahr eine Rekordzahl erreicht: Insgesamt 10.398 Versicherte beantragten in 2017 bei der DRV Rheinland die „Rente für besonders langjährig Versicherte“, wie diese Rentenart offiziell heißt.