Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

  1. Startseite
  2. Artikel: Berufliche Rehabilitation im Urteil der Rehabilitanden – gemeinsame Befragung von Renten- und Unfallversicherung (Zander et al. 2012)

Artikel: Berufliche Rehabilitation im Urteil der Rehabilitanden – gemeinsame Befragung von Renten- und Unfallversicherung (Zander et al. 2012)

Stand 04.12.2014 Kostenlos

In den letzten Jahren hat sich nicht nur die Inanspruchnahme generell, sondern auch die Häufigkeit einzelner Leistungsarten im gesamten LTA-Spektrum verändert. Das stellt die Rentenversicherung (RV) vor die Herausforderung, geeignete Instrumente und Verfahren zur Qualitätssicherung (QS) bei LTA zu entwickeln. Schon bei der Entwicklung des Berliner Fragebogens zur Teilnehmerbefragung nach beruflichen Bildungsleistungen waren weitere Reha-Träger eingebunden. Mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) ist es jetzt erstmalig gelungen, auf vertraglicher Basis die Teilnehmerbefragung auf Rehabilitanden eines weiteren Reha-Trägers auszuweiten.

Herunterladen